Bock auf ’nen richtig guten Job?

Na dann, willkommen im betterplace lab! Wir wollen eine Digitalisierung zum Wohle der Menschheit. Dafür erforschen wir Innovationen in Technologie und Gesellschaft und teilen unser Wissen mit der Welt. Und dafür brauchen wir Deine Unterstützung als …

 

  • Journalistischer Freelancer
  • Praktikant*in in der Redaktion
  • Werkstudent*in

 

Journalistischer Freelancer

Wir suchen eine*n Freelancer*in zur Unterstützung für das betterplace lab bei zwei konkreten Projekten. Im Idealfall passen für dich beide Projekte, wenn nicht, ist auch ein Projekt pro Person möglich.

 

Projekt 1

Redaktionell-kommunikative Begleitung zivilgesellschaftlicher Positionen im Vorfeld des UN Internet Governance Forum 2019

Wir suchen ab sofort eine*n erfahrene*n journalistischen Freelancer*in, der/die gemeinschaftlich mit unserem Projektlead die redaktionell-kommunikative Konzeption und Durchführung des Projekts “Sichtbare Zivilgesellschaft zum IGF” übernimmt.

 

Aufgaben von Mai – Juli / Sep – Nov

Wir begleiten und publizieren zu ca. einer Veranstaltung pro Woche, die sich mit Themen an der Schnittstelle von Gesellschaft und Internet auseinandersetzt, Berührungspunkte mit den gesetzten Schwerpunktthemen hat und bei der zivilgesellschaftliche Stimmen präsent sind. Ziel der redaktionellen Arbeit ist es, die zivilgesellschaftlichen Diskussionsbeiträge sichtbar herauszustellen und zu der Vorarbeit und den Themen des IGF in Beziehung zu setzen. Ein Medium-Blog verknüpft die Beiträge, die Verbreitung der kommunikativen Inhalte wird über verschiedene Kanäle unterstützt (Newsletter, Social Media).

Die Begleitung umfasst u.a.

  • Disobedience Lectures #1  (montags im Mai, Volksbühne)
  • Tagung + Parlamentarischer Abend “Freies Netz”, 4.6.2019, Wikimedia
  • network & politics #7, 11.6.2019, Wikimedia
  • Global Citizens Debate, 28.9.2019, “Wer soll was bestimmen im Internet?”
    Missions Publiques
  • evtl. Disobedience Lectures #2 (4x im September)

 

Hintergrund

Mit dem UN-IGF kommt das größte internationale Forum zur sektorübergreifenden Gestaltung der Internet Governance im November 2019 nach Berlin. Das deutsche IGF bereitet im September nationalen Diskussionen und Stakeholder-Positionen den Boden.

Zivilgesellschaftliche Positionen nehmen im Multistakeholder-Prozess der Internet Governance eine wichtige Position ein, die mit den zunehmenden gesellschaftspolitischen Herausforderungen der Digitalisierung umso gewichtiger wird: Sie haben das Gemeinwohl im Blick, vertreten Userinteressen, geben spezifischen unterrepräsentierten Gruppen eine Stimme und weisen auf systemische Dysfunktionalität und Ungleichgewichte hin. Sie sind ein zentrales Element für gesellschaftliche Checks and Balances in der sektorübergreifenden Aushandlung der besten Regelungsansätze und Rahmengestaltung für das System Internet.

 

Projekt 2

Haus & Website

 

  • Kommunikation rund um das #Haus : Wir ziehen um ins ehemalige Umspannwerk in Berlin Kreuzberg und gründen dort ein Haus für soziales Engagement. Das will wirkungsvoll medial begleitet werden! Hier gilt es in den kommenden Wochen ein Kommunikationspaket zu erstellen (und umzusetzen), das den Prozess begleitet und die Rolle des betterplace lab im #Haus nach außen kommuniziert. Mehr Infos dazu findest du hier: https://www.betterplace.org/c/neues/haus

 

  • Re-Launch unserer Website: Im Sommer relaunchen wir nach harter Arbeit unsere Webseite. Dazu brauchen wir eine tolle Profi-Schreibe, Wortwitz und Stil sowie redaktionelle Unterstützung bei Erstellung der Texte, Blogs etc.

 

Haben wir Dich neugierig gemacht? Dann schick deine Bewerbung an yannick.lebert@betterplace.org. Bei Fragen kannst du dich natürlich auch an Yannick wenden, telefonisch unter: 030/7676448846 oder per Mail.

 

Praktikant*in in der Redaktion

 

Spannende Dinge stehen an im lab, bei denen du tatkräftig mit anpacken kannst – vom Relaunch unserer Website über die Erarbeitung und Durchführung eines Kommunikationskonzepts für unser neues Haus für soziales Engagement, das im Juli seine Tore öffnet. Gemeinsam mit anderen zivilgesellschaftlichen Initiativen werden wir dort an Ideen für die großen gesellschaftlichen Themen der Zukunft feilen und neue Formen der Kollaboration erproben. Wir sind gespannt, was da auf uns zukommt. Auch deine Ideen interessieren uns und wir unterstützen dich dabei sie zu entwickeln – einfach machen, ist die Devise!

Das Praktikum startet ab sofort und dauert drei Monate.

 

Deine Aufgaben:

  • Unsere Social Media-Auftritte redaktionell unterstützen.
  • Mitarbeit an der Gestaltung unserer neuen Website
  • Verschiedene Themen im digital-sozialen Bereich für Vorträge, Paper und Artikel recherchieren.
  • Die Möglichkeit Texte für den Blog und Newsletter zu schreiben.

 

Wir erwarten von Dir:

  • Du schreibst leidenschaftlich und willst dich in verschiedenen Schreibstilen erproben und weiterentwickeln.
  • Du hast Spaß an und Erfahrungen in der Arbeit mit Social Media wie Facebook und Twitter.
  • Du bist eigenständig und verantwortungsbewusst.
  • Hast du idealerweise schon erste Erfahrungen mit digital-sozialen Themen gesammelt?
  • Außerdem musst du als Student*in eingeschrieben sein.

 

Wir bieten Dir:

  • Spannende Aufgaben und Einblicke in die digital-soziale Welt und das Handwerk einer Netzwerkorganisation.
  • Ein aufgeschlossenes und engagiertes Team mit flexibler Arbeitskultur.
  • 600 Euro im Monat.
  • Teilnahme an Konferenzen und Workshops aus dem betterplace-Universum.
  • Regelmäßiges Feedback im Team.
  • Die Möglichkeit, eigene Projekte zu entwickeln und umzusetzen.

 

Schick uns Deine Bewerbung! Neben deinem Lebenslauf interessieren uns – wenn vorhanden – Schreibproben oder ein Kurztext, in dem Du (Dein) Expertenthema sowohl für Nicht-Experten verständlich machst, als auch das soziale Potenzial dahinter erläuterst.

 

Haben wir Dich neugierig gemacht? Dann schick deine Bewerbung via Bewerbungsformular an uns. Bei Fragen kannst du dich natürlich auch an Yannick wenden, telefonisch unter: 030/7676448846 oder per Mail (yannick.lebert@betterplace.org).