Innovationen gibt es überall auf der Welt, denn dort wo es wenig Geld, aber viele Probleme gibt, ist der Erfindungsreichtum oft umso größer. Und weil uns diese Innovationen ganz besonders interessieren, aber nicht leicht zu finden sind, fahren wir einfach hin! Wir nennen das dann lab around the world. Vor Ort sprechen wir mit den Menschen, die diese guten digital-sozialen Ideen auf den Weg gebracht haben. Im vergangenen Jahr haben wir mehr als 120 Beispiele aus fünfzehn Ländern mitgebracht. Dieses Jahr werden wir sieben Länder besuchen. Die Huffington Post begleitet uns als Medienpartner virtuell auf dieser Reise. Diese Artikel sind bereits erschienen:

Digitale Nothilfe Syrische Flüchtlinge in der Türkei: Digitale Technologien geben etwas Würde zurück Moritz hat in Istanbul die Hilfsorganisation Support to Life besucht. Mit Hilfe von Tablets und Fragebögen versucht die Organisation syrischen Flüchtlingen so schnell und sinnvoll wie möglich zu helfen. mAgri Neue Bauernregel: Je besser das Smartphone, desto dicker die Kartoffeln Tülin Akin, die Erfinderin des Informationsdienstes Tarimsal Pazarlama für türkische Bauern erzählt ihre Erfolgsstory: Heute erreicht Tarimsal Pazarlama mehrere Millionen Bauern in der ganzen Türkei. Davon 1,4 Millionen regelmäßig per SMS. Während der Erntezeit tummeln sich bis zu 30.000 Bauern am Tag auf der Website. Social Entrepreneurs Smartphones und Social Startups: 4 Dinge, die mich in der Türkei überrascht haben Die Türkei ist digitaler, als Du denkst. In seinem ersten Artikel aus der Türkei berichtet Moritz von Handyausrüstungen, digitalem Protest und Sozialen Unternehmern im Schneegestöber. Länderporträt Arabischer Frühling Revisited Wie hat der Arabische Frühling die digitale Szene in Ägypten verändert? Joana hat sich einen ersten Überblick verschafft und bloggt über Inkubatoren und Crowdfunding in Kairo. Länderporträt Twitternde Mönche: Thailands digitale Wende Ab Mitte April wird Kathleen in Thailand digital-soziale Innovationen erforschen. Die Voraussetzungen dafür sind gut. In Thailand hat nämlich inzwischen jeder ein Handy. Vom Mönch bis zum Schulkind. Aber protestieren sie damit auch? Länderporträt Armut und Spitzentechnologie in Südafrika Was passiert eigentlich, wenn in einem Land große Armut und starke digitale Technologien aufeinander treffen? Franziska hat sich auf ihre Forschungsreise nach Südafrika in diesem Artikel vorbereitet. Länderporträt Japaner sind höfliche Revoluzzer In wenigen Wochen wird Dennis die Zivilgesellschaft in Japan erforschen. In seinem ersten Artikel beschreibt er, wie sich die Gesellschaft seit Fukushima verändert hat und ziviler Protest an Fahrt aufnimmt. Du hast Fragen oder Ideen zu unserer Forschungsreise? Dann schreib uns doch einfach. Wir freuen uns auf Tipps in unseren jeweiligen Forschungsländern. Und übrigens: Auch Forschungspartnerorganisationen suchen wir noch.