Vom 11.-12. Mai fand in Berlin wieder die re:campaign statt. Nach spannenden Vorträgen von Duncan Green (Oxfam) und Jennifer Hauseman, die die Social Media Politik und Praxis der Gates Foundation schilderte, hielten Anja Adler und ich unseren Workshop zum Thema Liken, Sharen, Crowdfunden. Wie Online Trends den Stiftungssektor verändern.

Wir beschreiben dabei, wie sich die gesamte Prozesskette, die der Stiftungsarbeit zugrunde liegt, von der Themensetzung über die Projektentwicklung und Projektdurchführung bis zur Nachbereitung verändert. Die lineare Abfolge wird im digitalen Zeitalter zunehmend zugunsten eines zyklischen Vorgehens aufgelöst, welches weit angemessener für komplexe Situationen und soziale Probleme ist. Und auch die Akteure verändern sich: Neben den traditionellen Stiftungsexperten treten die Projektmacher und die Begünstigten als Experten in eigener Situation auf und verändern gewohnte Hierarchien, machen sie durchlässiger. Und schließlich lässt sich durch digitale Medien die öffentliche Kontrolle und Einflussnahme im Interesse der Demokratie und einer partizipativen Zivilgesellschaft verbessern. Unsere Präsentationen:

Für alle die lieber Texte lesen als Folien durchklicken hat Patrick Widera unsere Veranstaltung auf dem blog der re:campaign ausführlich zusammengefaßt. Und hier noch ein Video von Anja und mir: